Großes Besucher-Interesse an Ultraschall-Technologie von SONOTRONIC auf der K 2016

230.000 Fachbesucher aus mehr als 160 Ländern – die acht Messe-Tage im Oktober 2016 auf der K in Düsseldorf hatten es wirklich in sich. Die Messe-Veranstalter selbst sind mit dem Verlauf der Kunststoff-Ausstellung hoch zufrieden und auch die SONOTRONIC Nagel GmbH zieht ein äußerst positives Resümee.
Großes Besucher-Interesse an Ultraschall-Technologie von SONOTRONIC auf der K 2016

Der XL Werkraum erwies sich als absoluter Besuchermagnet.

Der Ultraschall-Maschinenbauer im Sonder- und Standardmaschinen-Segment konnte eine wachsende Nachfrage beim Fachpublikum verzeichnen. „Es sind etwa 30% mehr Interessenten an unseren Stand gekommen, um sich von unseren Mitarbeitern beraten zu lassen“, bestätigt Ingo Nagel, SONOTRONIC-Inhaber und Geschäftsführer. Der Verpackungsbereich, insbesondere das Siegeln von Folien fanden bei den Besuchern eine besondere Beachtung. Aber auch technische Vlies-Stoffe, die mit dem Rollnaht-Modul bearbeitet werden, stießen auf reges Interesse. Daneben standen natürlich die „Klassiker“ der Kunststoff-Branche, wie das Schweißen und Stanzen von Kunststoff-Teilen für die Automobil-Industrie klar im Fokus. Absoluter Publikums-Magnet war der XL Werkraum, mit dem SONOTRONIC nicht nur seine unterschiedlichen Sonotroden vorstellen konnte. Auch die Liebe zum Detail der Konstrukteure wurde hier deutlich sichtbar. Um sich von der herausragenden Qualität der SONOTRONIC Ultraschall-Technologie selbst zu überzeugen, fanden zahlreiche OEMs (BMW, Daimler, VW, Ford) den Weg zum Stand.

Die Messe bewies, dass der Aufbau der Niederlassung in den USA und der Vertretung in Mexiko Früchte tragen. Viele Besucher aus Latein- und Südamerika, speziell aus Mexiko und Kolumbien kamen mit konkreten Anfragen auf das SONOTRONIC-Messeteam aus Vertrieb und Anwendungstechnik zu. Was in Deutschland schon gang und gäbe ist, wurde nun auch in Kolumbien entdeckt: das Stanzen von Kunststoff mittels Ultraschall. „In Mexiko kennt man dieses Verfahren schon seit einer Weile. Für Kolumbien ist diese Technologie noch eher neu – und die Leute waren sehr beeindruckt davon“, so Vertriebsleiter Jürgen Wolf. Um das internationale Fachpublikum kompetent zu beraten, waren auch Mitarbeiter der SONOTRONIC-Vertretungen aus den USA und Japan vertreten.

Maßgeschneiderte Lösungen stehen noch immer hoch im Kurs der Kunden. Dennoch zeigte die K Messe einen Trend hin zu vorstandardisierten Maschinen. Diesen Anfragen wurde SONOTRONIC mit seiner ECOFLEX- und ECO iSONIC-Baureihe gerecht. Diese Maschinen bringen den Vorteil mit sich, dass sie schneller lieferbar sind, der Hersteller spezielle Features einbauen kann und dass sich der Kunde vom althergebrachten Lastenheft loslöst.

Die Messe bewies zudem, dass sich die Vorteile von Ultraschall in der Kunststoff-Branche etabliert haben. Viele Unternehmen wollen von Heiztechnik auf Ultraschall umstellen, sodass es nach der Messe zahlreiche Machbarkeits-Untersuchungen im hausinternen SONOTRONIC-Labor geben wird.

Stand: 28.10.2016

Ansprechpartner Kontakt
Sonja Müller und Carmen Schroth
(Empfang)

nehmen Sie gerne bei uns im Haus in Empfang oder verbinden Sie mit Ihrem speziellen Ansprechpartner.
+49 (7248) 9166-0
info@sonotronic.de
Termine
interpack 2017
Düsseldorf (Deutschland)
04. - 10.05.2017
Equiplast
Barcelona (Spanien)
02. - 06.10.2017
Fakuma
Friedrichshafen (Deutschland)
17. - 21.10.2017
weitere Termine...