Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg – Dr.-Rudolf-Eberle-Preis 2007 für SONOTRONIC

Die SONOTRONIC Nagel GmbH aus Karlsbad-Ittersbach wurde am Dienstag, 27. November, in Stuttgart mit dem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg – Dr.-Rudolf-Eberle-Preis 2007 – ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung im Haus der Wirtschaft betonte Wirtschaftsminister Ernst Pfister: „Innovationen sind der Nährboden für eine florierende Wirtschaft. Dieser Wettbewerb zeigt, dass maßgebliche Impulse für Innovationen vielfach von mittelständischen Unternehmen kommen.“
Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg – Dr.-Rudolf-Eberle-Preis 2007 für SONOTRONIC

Wirtschaftsminister Ernst Pfister, Ingo Nagel, Dieter Nagel, Heribert Rohrbeck und Regierungsvizepräsident Josef Kreuzberger (v.l.n.r.)

Prämiert wurde SONOTRONIC für die beispielhafte Leistung bei der Entwicklung und Anwendung eines Ultraschall-Reaktors für die Behandlung von Biofeststoffen. Gemeinsam mit der Universität Hamburg-Harburg entwickelte SONOTRONIC ein Verfahren, das die Wirtschaftlichkeit von kommunalen und industriellen Kläranlagen und Biogasanlagen verbessert. „Dies ermöglicht der Einsatz von Ultraschall-Technologie“, so Ingo Nagel, Geschäftsführer von SONOTRONIC. „Der energiereiche Ultraschall erzeugt in dem behandelten Biofeststoff ein Kraftfeld. Die dabei entstehenden unzähligen winzigen Gasbläschen implodieren und setzen soviel Energie frei, dass Flocken, Zellen und Molekülverbindungen zerstört werden.“ Auf diese Weise behandelte Biofeststoffe können von Mikroorganismen besser umgesetzt werden, ohne dass chemische Substanzen zugesetzt werden müssen. Entscheidende Vorteile sind auch die Verkürzung der biologischen Faulzeit um bis zu 60 Prozent, die Verringerung des Restschlammes um 30 Prozent sowie die Erhöhung des Biogasanteils um bis zu 30 Prozent. Derzeit laufen die Forschungen für ein weiteres Anwendungsgebiet des Ultraschall-Reaktors auf Hochtouren: Ziel ist „das Schwimmbad ohne Chlor und das Ende der roten Augen“. Mit Hilfe von Ultraschall sollen Keime und Bakterien ohne den Zusatz von Chlor im Wasser von Schwimmbädern entfernt werden. Die Testphase beginnt im Dezember in Hamburg, auch ein Heidelberger Bad hat bereits Interesse an der Technologie bekundet.

Urkunde: Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg – Dr.-Rudolf-Eberle-Preis 2007 für SONOTRONICDen Markt der Umwelttechnologie hat SONOTRONIC mit der Einführung des Ultraschall-Reaktors erschlossen. In der Kategorie Umwelttechnik hat der Ultraschall-Reaktor bereits im Jahr 2006 den Innovationspreis der Deutschen Industrie gewonnen. Die Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit über 170 Mitarbeiter. Hauptsächlich entwickelt und fertigt SONOTRONIC Ultraschall-Sondermaschinen und zählt damit international zu den Marktführern. An die Automobilindustrie und deren Zulieferer werden jedes Jahr mehr als 120 Sondermaschinen geliefert, mit denen unter anderem Stoßfänger, Tür- und Innenraumverkleidungen sowie Airbag-Module geschweißt und gestanzt werden. Darüber hinaus hat sich SONOTRONIC auch in der Verpackungs- und der Textilindustrie etabliert.

„Der Innovationspreis – Dr.-Rudolf-Eberle-Preis 2007 – bestätigt unsere Unternehmensstrategie, die wir in Karlsbad auch in Zukunft erfolgreich fortsetzen möchten. Mit dem kürzlich abgeschlossenen Ausbau der Produktionsfläche haben wir unseren Standort in der Technologieregion Karlsruhe weiter gestärkt.“

Stand: 27.11.2007

Ansprechpartner Kontakt
Sonja Müller und Carmen Schroth
(Empfang)

nehmen Sie gerne bei uns im Haus in Empfang oder verbinden Sie mit Ihrem speziellen Ansprechpartner.
+49 (7248) 9166-0
info@sonotronic.de
Termine
interpack 2017
Düsseldorf (Deutschland)
04. - 10.05.2017
Equiplast
Barcelona (Spanien)
02. - 06.10.2017
Fakuma
Friedrichshafen (Deutschland)
17. - 21.10.2017
weitere Termine...